Angebote

Sprache steckt √ľberall drin. Heben wir die Sch√§tze in Ihrem p√§dagogischen Alltag.

Manchmal reicht ein kleiner Abstecher in die Sprachwelt der Kinder. Ein anderes Mal lohnt die ausgiebige Erkundungstour. Welches Format das passende ist, hängt auch davon ab, welches Thema Sie mit mir bearbeiten möchten. Anbieten kann ich zum Beispiel

  • Vortr√§ge mit kurzen fachlichen Inputs.
  • ein- und mehrt√§gige Fortbildungen mit ersten Einblicken in die Welt der Kinder-Sprache bis hin zu ihrer ausgiebigen Erforschung.
  • modulare Qualifizierungen mit dazwischen liegenden Praxisphasen, um im Alltag Altbew√§hrtes neu zu entdecken und Neues auszuprobieren.
  • Inhouse-Seminare mit Teamqualifizierung, Prozessbegleitung und Beratung.

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Lassen Sie sich unverbindlich beraten.

Trockene Theorie? Keineswegs. Mit Filmbeispielen, mit verschiedenen Methoden und vor allem mit viel Austausch Ihrer Praxiserfahrungen lassen wir sie zur kurzweiligen Entdeckungsreise werden.

Aktiv und anschaulich erleben Sie, was mit Fachbegriffen wie „√úbergeneralisierung“ oder „Triangulation“ gemeint ist, und warum „So tun, als ob-Spiele“ ein wichtiges Moment im Spracherwerb sind. Sie erkennen, wie Kinder in einer Situation f√ľr ihr Sprachlernen ganz unterschiedlich profitieren k√∂nnen, und Sie machen garantiert heitere Erfahrungen dazu, wie sprachliche Kommunikation funktioniert.

Die Elemente meiner Fort- und Weiterbildungen im √úberblick:

  • Fachlich
    • mit fundiertem Wissen zu Sprache und Spracherwerb aus der Entwicklungspsychologie, der Sprachwissenschaft und Fr√ľhp√§dagogik.
  • Praxisnah
    • mit aussagekr√§ftigen (Film-)Beispielen aus der Kita-Praxis, mit Arbeits- und Erprobungsphasen, mit Reflexion und Transfer.
  • St√§rkend
    • ¬†mit kompetenzorientiertem Blick auf das Sprachhandeln der Kinder, auf p√§dagogisches Dialoghandeln und auf sprachliche Bildungssituationen im Alltag.
  • Interaktiv
    • mit intensivem Austausch und R√ľckbezug der Praxiserfahrungen, Sichtweisen und Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
  • Kreativ
    • mit spielerischen Aktivit√§ten als Einstieg oder Vertiefung und f√ľr sinnlich erlebte Aha-Momente.
  • Abwechslungsreich
    • mit verschiedenen Methoden, durch die selbst die als oft „sperrig“ empfundene Grammatik zu einem vergn√ľglichen Erlebnis wird.